Pragmatisch-kommunikative Störungen

Störungen des Kommunikations- und Dialogverhaltens

 

Der pragmatisch-kommunikative Bereich des Spracherwerbs umfasst die komplette Anwendung sprachlicher und nicht-sprachlicher Kenntnisse (Mimik / Gestik) bei der Kommunikation.

Dafür muss ein Kind hinreichend differenziert formulieren können. Es muss Bezüge verdeutlichen können und sich in sein Gegenüber hineinversetzen, um dessen Wissens- und Informationsstand zu berücksichtigen. Außerdem muss das Kind die grundlegenden Dialogregeln einhalten und wissen, wie man ein Gespräch beginnt und beendet. Es muss Missverständnisse erkennen und auflösen können sowie Nachfragen stellen, wenn es etwas nicht verstanden hat.

Bei einer Störung in diesem Bereich kann z.B. das Erzählen von erlebten Dingen und Situationen und die Wiedergabe oder Beschreibung von Bildergeschichten nicht verständlich gelingen bzw. die Zusammenhänge können nicht richtig vermittelt werden. Das Umfeld (Eltern, Geschwister, Freunde, etc.) kann nicht ohne weiteres nachvollziehen, was das Kind meint.

 

Hier finden Sie uns

praxis für sprachtherapie

mareike müller

johann-classen-str. 68
51103 köln (kalk)

Kontaktieren Sie uns unter:

Telefon: 0221 9894307 0

Fax: 0221 9894307 16

mail@sprachtherapie-mueller.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

privat und alle kassen

Sprechzeiten

Unsere Praxis ist von Montag bis Freitag geöffnet.

Termine finden nach vorheriger Vereinbarung statt!

 

Die Rezeption ist Montags, Dienstags und Donnerstags von 8.30 bis 16.30 Uhr, Mittwochs und Freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr besetzt.

Mitglied im:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Sprachtherapie Mareike Müller