Aphasie

Unsere Sprache entsteht nicht erst, wenn wir Sprechbewegungen ausführen. Unsere Sprache entwickelt sich in unserem Gehirn, wenn wir denken, lernen und planen. Um erfolgreich zu kommunizieren, braucht es funktionierende hirnorganische Systeme.

Störungen der Sprache

Aphasie bezeichnet eine erworbene Sprachstörung mit Beeinträchtigungen der sprachlichen Modalitäten wie Sprechen, Verstehen, Lesen und Schreiben aufgrund von Schädigungen der Sprachzentren im Gehirn, wobei die am Sprechen beteiligten Muskeln intakt sind.

 

Es existieren verschiedene Formen einer Aphasie. Sie wird heute allerdings meist anhand ihrer Symptome beschrieben.

Leitsymptome

Symptome können sein:

  • Wortfindungsstörungen
  • Agrammatismus und Paraphasien (Wort- und Satzentstellungen und -vertauschungen)
  • Automatismen, Neologismen, Jargon (Lautierungen, immer wiederkehrende Floskeln, ...)
  • Eingeschränktes Sprachverständnis
  • Dyslexien und Dysgraphien (Störungen beim Lesen und Schreiben)

Mögliche Ursachen

Ursachen sind Hirnschädigungen wie

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Tumoren
  • Entzündliche Prozesse in den sprachrelevanten Gehirnregionen

Logopädische Therapie

Zur individuellen und spezifischen Therapieplanung und Zielsetzung führen wir, neben Spontansprachanalysen und einem ausführlichen Anamnesegespräch mit Ihnen und/oder Ihren Angehörigen, standardisierte Diagnostikverfahren wie die Aphasie-Check-Liste (ACL), Lexikon modellorientiert (LeMo) oder den Aachener Aphasie-Test (AAT) durch.

 

Anhand dieser Diagnostik wird dann eine spezifische symptomorientierte Therapie abgeleitet, um die Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern und Ihnen die Teilhabe am Leben zu ermöglichen durch z. B.

  • NAT - Neurolinguistische Aphasietherapie
  • MODAK - Modalitätenaktivierende Aphasietherapie
  • PACE - Promoting Aphasic's Communicative Effectiveness
  • UK- Unterstützte Kommunikation

Tipps für den Umgang mit Betroffenen

  • Nutzen sie kurze und klare Äußerungen im Gespräch mit aphasischen Menschen
  • Vermeiden Sie 'Babysprache', da lediglich die Sprache beeinträchtigt ist und andere geistige Fähigkeiten erhalten sind
  • Geben Sie der aphasischen Person Zeit, die richtigen Worte selbst zu finden und fallen Sie ihr nicht ins Wort
  • Werden Sie nicht ungeduldig

Hier finden Sie uns

praxis für sprachtherapie

mareike müller

johann-classen-str. 68
51103 köln (kalk)

Kontaktieren Sie uns unter:

Telefon: 0221 9894307 0

Fax: 0221 9894307 16

mail@sprachtherapie-mueller.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

 

privat und alle kassen

Sprechzeiten

Unsere Praxis ist von Montag bis Freitag geöffnet.

Termine finden nach vorheriger Vereinbarung statt!

 

Die Rezeption ist Montags, Dienstags und Donnerstags von 8.30 bis 16.30 Uhr, Mittwochs und Freitags von 8.30 bis 12.30 Uhr besetzt.

Mitglied im:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Praxis für Sprachtherapie Mareike Müller